LaKornitz - die schwarze Seite des Zuckerlmanns

Lieber Leser,

eigentlich bin ich, Zuckerlmann oder Candyman, also mein täglich Brot ist Euch den Tag zu versüßen, mit Konfekt, Tafelschokoladen, Nougat, Marzipan, Gummi, Zuckerl usw.. -

Aber ganz tief drin in mir schlummert eine weitere Leidenschaft, die schwarze Seite des Zuckerlmanns, die Liebe zur Lakritz. Diese in lose Gedanken zu fassen, und euch näher zu bringen, das ist die Idee hinter diesem Blog

Anfangs war der Gummibär, die Krachmandel aus dem Bleikristallglas bei Tante Käthe, die Schokolade (meist lila) als tägliche Belohnung (ja, nur wer täglich übt wird einmal ein ganz großer Schokoholiker ...) saisonal der Nikolo und Osterhase (liebevoll stannioliert, aus Milch-

schokolade die so ganz anders schmeckt wie die normale Tafelschokolade ), aber irgendwann

verirrte, jawohl verirrte sich ein Stück Lakritze in meinen Mund.

Mit fürchterlichen Konsequenzen. Ausspucken - ungenießbar, scheußlich.

Das wars fürs Erste mit der Lakritze.

Der zweite Versuch, im Beisein einer engelsgleichen Skandinavierin, brachte die Erkenntnis,

daß des Mannes Heldentum bei der Lakritze beginnt: Runter damit und lächeln.

Aber soweit war ich noch lange nicht, mich für den Schwedenengel täglich zu überwinden

(eine heimische Schokoliebhaberin war mir dann doch lieber - seit 32 Jahren ist Sie meine Frau.)

Aber wie sagt man so schön, der Samen war gelegt, und Abwechslung tut ganz gut (nicht mit

der Schwedin, sondern mit Lakritze versus der Schokolade).

Außerdem wirkt es cool unter Freunden Lakritze zu kauen, währenddem sich alle anderen um die Gummibären prügeln.

Es war also der nicht vorhandene Intellekt, der mich zum zweiten Mal zum "Runter damit und lächeln" brachten.

Der erfahrene Verkoster unter der geneigten Leserschaft, weiß, daß nur wer 7 Mal kostet, wirklich weiß, was einem schmeckt oder nicht.

Dank meines Selbstdarstellungstriebes - von wegen Heldentum und Intellekt - passierten die

7 Mal unbemerkt in meinem Leben, ich hatte mich so daran gewöhnt Lakritze zu naschen, daß

es mir erst auffiel, als es mir schmeckte - die Lakritze.

Hilfe was ist aus mir geworden - ein Lakritzeesser, nein kein Lakritzconnaisseur oder - liebhaber,

soweit war es noch nicht.

Aber davon später mehr.

Für heute ein herzliches Lakritz-Ahoi

euer

LaKornitz - vulgo Korni - vulgo Michael Kornherr

Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

©2020 by Confiserie zum süßen Eck